Aktuelles
   Kaffeestraße 2 | 28779 Bremen-Blumenthal | Tel. 04 21 - 60 10 66 | Fax 04 21 - 600 71 39

Aktuelles

Bericht von der 43. DDG-Tagung in Dresden
13. Mai 2005 - Dr. Jens Meyer

Das Yin und Yang der Dermatologie: Neue Wirkstoffe regulieren das Immunsystem der Haut: Imiquimod stimuliert, Pimecrolimus bremst gezielt die Immunantwort

(Dresden, 21.4.2005) "Für erfolgversprechende Behandlungsstrategien in der Dermatologie ist es künftig von entscheidender Bedeutung, dass wir gezielt in die immunologischen Prozesse von Hauterkrankungen eingreifen können", erläuterte Prof. Wolfram Sterry, Direktor der Hautklinik an der Berliner Charite, bei einer Pressekonferenz während der 43. Tagung der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (DDG) in Dresden. Mit den innovativen Wirkstoffen Imiquimod und Pimecrolimus gelinge dies bereits heute. Sie seien, so Sterry, "eine Art Yin und Yang in der Dermatologie": Während Imiquimod, eingesetzt z.B. in der Behandlung von Feigwarzen und hellem Hautkrebs, das Immunsystem stimuliere, könne Pimecrolimus das Immunsystem der Haut bremsen, ohne dabei die Abwehrkräfte des Gesamtorganismus zu beeinträchtigen.

Pimecrolimus blockiert das Enzym Calcineurin. Der u.a. in der Douglan 1% Creme enthaltene Wirkstoff Pimecrolimus gehört zu den Selektiven Calcineurin Inhibitoren (SCIs). Calcineurin aktiviert die Produktion von entzündungsauslösenden Botenstoffen (Zytokinen) und begünstigt so den starken Juckreiz und die heftigen Hautreaktionen. Pimecrolimus blockiert das Calcineurin und sorgt dafür, dass die Entzündungskaskade gar nicht erst angestoßen wird. "Wird die Creme frühzeitig eingesetzt, kann der nahende Schub unterdrückt und die krankheitsfreie Zeit verlängert werden", erklärte Sterry. "Damit ist es erstmals möglich, die heftigen, durch ein fehlgesteuertes Immunsystem ausgelösten Hautreaktionen langfristig unter Kontrolle zu halten."

"Imiquimod und Pimecrolimus bleiben ganz offensichtlich nicht auf die bisher bekannten Einsatzbereiche beschränkt", gab Prof. Sterry einen Ausblick in die Zukunft. Vielmehr haben sich schon zahlreiche neue Einsatzmöglichkeiten der beiden derzeit innovativsten Moleküle in der Dermatologie angedeutet. So seien Imiquimod und seine Nachfolgemoleküle bereits für zahlreiche weitere dermatologische Indikationen, wie z.B. Mollusken, vulgäre Warzen und aktinische Keratosen, untersucht worden. Pimecrolimus habe erste Erfolge z.B. in der Therapie von Schuppenflechte und der Knötchenflechte (Lichen ruber) erzielt. Prof. Sterry: "Die Zukunft der Dermatologie liegt in der Immunologie. Imiquimod und Pimecrolimus - das Yin und Yang der Dermatologie - sind zwei herausragende Vertreter dieser neuen Wirkprinzipien, die künftig voraussichtlich noch wesentlich breiter angewendet werden können."

Weitere News-Beiträge

2005
13. Dezember 2005 Patientinnen und Patienten mit Neurodermitis für Studie gesucht... |mehr|
21. November 2005 Pflege der Haut und Wahl der Kleidung bei Neurodermitis in den Wintermonaten... |mehr|
21. Oktober 2005 Universitäten Düsseldorf und Bonn suchen Männer mit Haarausfall für Studie... |mehr|
11. Oktober 2005 Erster „Tag des Zweithaars“ am 22.10.2005... |mehr|
23. September 2005 Neurodermitis-Betroffene für Studie gesucht... |mehr|
21. August 2005 Tag der offenen Tür am 18. September 2005... |mehr|
19. Juli 2005 Praxisurlaub vom 1. bis 19. August 2005... |mehr|
11. Juli 2005 Studie zur Selbsthypnose bei Heuschnupfen... |mehr|
24. Juni 2005 Neuer Ratgeber der "Aktion Gesunde Familie"... |mehr|
9. Juni 2005 Universitäten Düsseldorf und Bonn suchen weiterhin Teilnehmer für Studie... |mehr|
1. Juni 2005 ÖKO-Test testet Mittel gegen Haarausfall... |mehr|
27. Mai 2005 Informationen zur Ernährungsberatung bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten... |mehr|
6. April 2005 Informationen des DAAB zur Pollenflugsaison... |mehr|
15. Februar 2005 Haarausfall und Stress... |mehr|
17. Januar 2005 Universitäten Düsseldorf und Bonn suchen Männer mit anlagebedingtem Haarausfall für Studie... |mehr|
5. Januar 2005 Praxiswebsite in neuem Gewand... |mehr|
Archiv
2018 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2018 anzeigen
2017 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2017 anzeigen
2016 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2016 anzeigen
2015 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2015 anzeigen
2014 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2014 anzeigen
2013 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2013 anzeigen
2012 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2012 anzeigen
2011 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2011 anzeigen
2010 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2010 anzeigen
2009 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2009 anzeigen
2008 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2008 anzeigen
2007 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2007 anzeigen
2006 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2006 anzeigen
2004 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2004 anzeigen