Aktuelles
   Gerhard-Rohlfs-Straße 16a | 28757 Bremen-Vegesack | Tel. 04 21 - 66 32 82 | Fax 04 21 - 247 60 79

Aktuelles

Verbesserung der Versorgung chronischer Wunden gefordert
8. April 2011 - Dr. Uwe Schwichtenberg

Die zeitnahe Umsetzung neuer Konzepte zur Versorgung chronischer Wunden fordert Prof. Dr. Matthias Augustin, Leiter des Instituts für Versorgungsforschung in der Dermatologie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Hierzu gehören auch die oft schwierig zu behandelnden "offenen Beine" bei Krampfadern oder anderen Erkrankungen der Beinvenen. "Nur wenn modernen Therapieoptionen zeitnah der Marktzugang ermöglicht und die Kostenerstattung zugesichert wird, könnten sie die weitere Entwicklung befördern und die Versorgung von Patienten mit chronischen Wunden deutlich verbessern", so Augustin.

Auf der 46. Tagung der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (DDG) in Dresden kritisierte er, dass der Einsatz moderner Behandlungsmethoden in der ambulanten Versorgung oft verzögert oder gar verhindert wird, wie etwa die Vakuumversiegelungstherapie. Selbst etablierte Therapiekonzepte, wie etwa Elektrostimulationstherapie (EST) oder hydroaktive Wundauflagen, würden immer öfter im Zuge von Wirtschaftlichkeitsprüfungen beanstandet. Augustin wörtlich: „In der augenblicklichen Versorgungsituation ist zu befürchten, dass seitens der Kostenträger weiterhin eine kurzfristig billige, längerfristig aber unwirtschaftliche Wundversorgung unterstützt wird.“

Der Versorgungsforscher betonte dagegen die Bedeutung einer leitliniengerechten Versorgung chronischer Wunden. Sie führe ebenso wie die Behandlung in spezialisierten Wundzentren zu einem verkürzten Heilungsverlauf und damit zu einer verbesserten Lebensqualität der Patienten sowie insgesamt geringeren Kosten. Augustin hielt es für unabdingbar, dass Kompetenz und Qualität im Bereich der Versorgung chronischer Wunden stärker vernetzt werden, weil chronische Wunden aufgrund ihrer Komplexität, der aufwendigen Therapie und der langen Krankheitsverläufe in der Medizin von großer Bedeutung seien. Immer häufiger würden sinnvolle Therapieoptionen jedoch den Patienten vorenthalten, so der Dermatologe.

Für den Großraum Hamburg konnte das Competenzzentrum Versorgungsforschung in der Dermatologie (CVderm) in einer Studie nachweisen, dass hier erhebliche Versorgungsdefizite bestehen. Hingegen haben internationale Studien gezeigt, dass weniger Leid und mehr Lebensqualität bei chronischen Wunden möglich ist, indem standardisierte, valide Methoden in qualifizierten Versorgungseinrichtungen zum Einsatz kommen. Moderne Wundversorgung auf der Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse ermöglicht heute sachgerechte Diagnostik und Ursachenbehandlung.

Weitere News-Beiträge

2011
12. Dezember 2011 Frauen mit Ausdünnung der Haardichte im Bereich der zentralen Kopfhaut für klinische Studie gesucht... |mehr|
24. November 2011 Hautkrebs kann erblich bedingt sein... |mehr|
14. September 2011 Thema Haarausfall im ARD Morgenmagazin... |mehr|
14. August 2011 Photosensibilisierung... |mehr|
21. Juli 2011 SunPass für Kitas schützt Kinder vor der Sonne... |mehr|
19. Juni 2011 Betroffene mit Haarausfall für TV Beitrag gesucht... |mehr|
5. Mai 2011 Euro-Melanomawoche 2011: Plädoyer für das Hautkrebs-Screening... |mehr|
8. März 2011 Haben Männer Krampfadern?... |mehr|
28. Februar 2011 Vitamin D-Mangel wird oft überschätzt... |mehr|
23. Januar 2011 Bonner Forscherin erforscht Ursachen der Alopecia areata... |mehr|
Archiv
2018 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2018 anzeigen
2017 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2017 anzeigen
2016 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2016 anzeigen
2015 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2015 anzeigen
2014 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2014 anzeigen
2013 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2013 anzeigen
2012 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2012 anzeigen
2010 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2010 anzeigen
2009 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2009 anzeigen
2008 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2008 anzeigen
2007 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2007 anzeigen
2006 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2006 anzeigen
2005 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2005 anzeigen
2004 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2004 anzeigen