Praxisspektrum
   Gerhard-Rohlfs-Straße 16a | 28757 Bremen-Vegesack | Tel. 04 21 - 66 32 82 | Fax 04 21 - 247 60 79

Warzenbehandlung

Die Behandlung von Nagelbett-, Hand- und Fußsohlenwarzen ist meist sehr langwierig. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Konsequenz bei der Durchführung der Therapie. Das normale Behandlungskonzept in unserer Praxis gliedert sich in 3 Abschnitte:

Erster Schritt: Aufweichende Pflasterverbände
Die Warzen werden bei uns in der Praxis abgeklebt. Diese Pflaster sind mit einer hautaufweichenden Beschichtung versehen und verbleiben bis zum Wiedervorstellungstermin, zumeist nach einer Woche, an Ort und Stelle. Sie sollten ein-, zweimal pro Tag heiße Kochsalzbäder durchführen, ohne dabei die Pflaster zu entfernen. Hierzu lösen sie etwa 3-4 Eßlöffel handelsübliches Kochsalz pro Liter Wasser auf und baden Hände und/oder Füße 10 Minuten darin. Aus jahrelanger z.T. auch eigener "leidvoller" Erfahrung können wir Ihnen bestätigen, dass die Pflaster zumeist auch sportliche Aktivitäten (z.B. Tennis) am Fuß überstehen, ohne sich abzulösen.

Zweiter Schritt: Abtragen
Beim Wiedervorstellungstermin in der Praxis schaben wir das abgestorbene Warzengewebe ab. Das behandelte Areal wird daraufhin mit einer "ätzenden" Flüssigkeit betupft und ggf. erneut abgeklebt. Durch das Ätzen kann manchmal ein längerer Brennschmerz ausgelöst werden.

Dritter Schritt: Bestrahlung
Begleitend können wir nach dem Abtragen des abgestorbenen Warzenmaterials zusätzlich eine Bestrahlung des Warzenareals mit wassergefiltertem Infrarot A - Licht (WirA) durchführen. Die Hautklinik der Universität Jena hat zu dieser Methode sehr ermutigende Behandlungsergebnisse veröffentlicht. Die Kosten für eine WirA-Therapie werden nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Das Verfahren kann jedoch als Wahlleistung in Anspruch genommen werden.

Leistungen unserer Praxis:

  • Hautkrebsvorsorge und -behandlung - Hautkrebsbehandlung, Vorsorge- und Nachsorgeuntersuchungen
  • Schuppenflechte - Innere und äußerliche Behandlung, Bade-PUVA
  • Ambulante Operationen - operative Entfernung gutartiger und bösartiger Hautveränderungen
  • Aknetherapie - Behandlung aller Schweregrade der Akne
  • Therapie der Acne inversa - Auch Hidradenitis suppurativa genannt
  • Mykologie - Diagnostik und Therapie von Pilzerkrankungen
  • Trichologie - Diagnostik und Therapie von Haarerkrankungen
  • Venerologie - Diagnostik und Therapie von Geschlechtserkrankungen
  • Warzenbehandlung - ... eine besondere Herausforderung
  • Wundbehandlung - Behandlung chronischer Wunden wie z.B. "offene Beine", Wunden nach Unfällen oder bei Diabetes mellitus